wB -SG Hermsdorf Waidmannslust gegen TuS Hellersdorf

Es war ein sehr ruppiges und aggressives Spiel in dem es viele gelbe Karten (5) und zwei Minuten Strafen (8)gab.

Für die gegnerische Mannschaft gab es sogar eine rote Karte (40 min.). Fast alle von uns wurden durchgehend auf dem Spielfeld beleidigt und auf der Elternbank unserer Gegner wurde ebenso stark Gegen alles gepöbelt. Resultat war auch keine leise Elternbank auf unserer Seite.

Im Allgemein war das kein schönes Spiel (eher erinnerte es an eine Art Kampfsport mit Ball)! wB -SG Hermsdorf Waidmannslust gegen TuS Hellersdorf weiterlesen

Auswärtsspiel wB – AC Eintracht Berlin

Am Sonntag den 07.01.2018 hatten wir unser Landesligaspiel gegen die AC Eintracht Berlin

Um 12:00 Uhr sollten wir uns warm machen, denn der Spielbeginn war um 13:00 Uhr angesetzt. Da vor uns aber noch die mB II der Füchse gegen die Heimmannschaft gespielt hatte, fing unser Spiel in Absprache mit unserem Schiedsrichter und den Trainern ein bisschen später an.

Diesmal kamen wir erstaunlicherweise gut ins Spiel rein, obwohl wir zuerst ein bisschen überrascht waren, da AC Eintracht Berlin eine komplette Manndeckung gegen uns spielte. Dadurch kam kein wirkliches Handball spielen bei uns im ganzen Spiel auf, da bereits ab der Mittellinie die Gegnerinnen wie Kletten an uns hingen. Dennoch stand es zur Halbzeit 9:16 für uns. Auswärtsspiel wB – AC Eintracht Berlin weiterlesen

1.Männer nutzen Chance im Pokal-Achtelfinale

Nach einer Woche Videostudium durch Trainer und Spieler wollten wir den Verbandsligisten TSV Rudow ärgern. Wir hatten im Vorfeld die Stärken und Schwächen des Gegners ausgemacht und nun galt es, dies in die Praxis umzusetzen. Die Marschrichtung war natürlich eigentlich auf ihren Torschützen ausgelegt, doch dieser spielte gar nicht mit. Mit nur einer Trainingseinheit nach den Feiertagen legte das Team erst mal einen 5:0 Lauf hin und nötigte den gegnerischen Trainer nach 5 Minuten zur Auszeit. Aus einer bärenstarken Deckung heraus, in der sich insbesondere Jan-Philip auszeichnete und mit einer überragenden Leistung von Phillip im Tor konnten wir die Hälfte aller Tore durch Gegenstöße erzielen. Die erste Halbzeit schlossen wir mit einem 6-Tore-Polster ab (16:10) und wenn wir etwas konzentrierter gewesen wären, hätte es noch höher für uns ausfallen können, denn es gab doch einige technische Fehler und überhastete Würfe. 1.Männer nutzen Chance im Pokal-Achtelfinale weiterlesen

FROHES NEUES JAHR 2018

Im neuen Jahr wünschen wir Euch allen und Euren Familienangehörigen und Freunden:

12 frohe Monate

52 glückliche Wochen

365 bezaubernde Tage

8760 einmalige Stunden

525600 unvergessliche Minuten

und 31536000 atemberaubende Sekunden!

Die Frauenmannschaft & die wB-Jugend