mA 1 – Matchwinner gegen Narva

Nach dem verlorenen Pokalspiel stand nur eine Woche später das Rückspiel in der Meisterschaft an – auch gegen die SG Narva – Erster gegen Zweiter der OOS.

Eine extreme Vorbereitungswoche ging diesem Spiel voraus. Am Montag durfte das Team sich noch erholen, dann folgten 3 Trainingstage und eine Videoanalyse.

Am Samstag unterstützen fast alle das Wuselturnier und dies obwohl die Jungs entweder gerade für das Abitur büffeln, die Studenten in der Klausurphase sind, Einige als Trainer in Jugendmannschaften tätig sind, sie ihren Jobs zur Taschengeldaufbesserung in ihrer geringbemessenen Freizeit nachgehen bzw. schon voll arbeiten – da bleibt kaum noch Zeit für Privates! Aber das Team wollte Revanche und ging voll fokussiert ins Spiel und endlich konnte der Trainer wieder aus dem Vollen schöpfen – keine Kranken oder anderweitig Verhinderten!

Auch der Gegner war gewappnet und so startete das Spiel vor einer vollen Tribüne und von Anfang an machten beide Fanlager tolle Stimmung.

Es entwickelte sich ein schnelles Spiel mit vielen sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten. Beide Teams waren hellwach und ein munterer Schlagabtausch war die Folge. Bis zur 26.Minute konnte sich keine Mannschaft absetzten, dann mussten wir ein 7-Meter-Tor hinnehmen, es folgten ein paar technische Fehler und Fehlwürfe und in nur 3 ½ Minuten lagen wir zur Halbzeit mit 3 Toren zurück (HZ 13:16).

Auch die zweite Halbzeit war aktionsreich und in der 49.Minute fiel endlich das erlösende Unentschieden (26:26). Es begann ein zähes Ringen um jedes Tor. Noch 2 ½ Minuten und wieder Ausgleich 27:27. Die Luft knisterte förmlich in der Halle und es hielt die Zuschauer nicht mehr auf ihren Plätzen, beide Teams wurden lautstark angefeuert – einfach eine super Atmosphäre. 59. Minute und wir führen mit 2 Toren – eigentlich müsste es durch sein, aber im Handball ist eben alles möglich. 35 Sekunden und Auszeit Narva! Ansage des Trainers cool bleiben und Zeit runter spielen. Tor aus der Zweiten Reihe von Narva – ca. 20 Sekunden bis zum Spielende und wir lassen uns durch die Manndeckung des Gegners verunsichern und verlieren den Ball! Ich glaube, alle Zuschauer haben die Luft angehalten – der letzte freie 9-Meter-Wurf geht über das Tor! SIIIEG! – Endstand 30:29

Fazit:

Tolle Teamleistung! 55% Wurfquote, 46% gehaltene Bälle, 9 technische Fehler bzw. Fang-& Wurffehler, 5 2-Minuten-Strafen (1x Rot)!

Ein sehr gut geführtes Spiel durch die beiden erfahrenen Schiedsrichter!

Jetzt keinen Ausrutscher mehr in den letzten Spielen und die Vize-Meisterschaft ist greifbar und wer weiß, wenn Narva nochmal stolpern sollte und einen Punkt lässt, ist auch noch mehr drin.  Also der Kampf um die Meisterschaft bleibt weiter spannend.

Staude