mA – Sieg im letzten Heimspiel gegen TMBW

Mit vollem Kader konnten wir in unser letztes Heimspiel starten. Niki rutschte wieder ins Team. Voll konzentriert ging das Team in die erste Halbzeit. Leider stand unsere Deckung nicht so gut und gepaart mit einigen Fehlwürfen stand es zur Halbzeit – gefühlt viel zu knapp – 19:15.

Nach der Halbzeitansprache stand die Deckung besser und der Gegner tat sich zunehmend im Abschluss schwerer und so konnten wir durch leichte Gegenstoßtore und über die Flügel immer wieder einnetzen (Endstand 39:26).
Fazit:
Heute stand eine erfreulich Wurfquote von 67% zu buche. Die Quote der Torhüter lag heute etwas unter ihrem normalen Schnitt, was aber der schlechten Deckungsleistung in der ersten Halbzeit zu schulden ist. Sehr erfreulich sind heute die Quoten unserer Kreisspieler und des 7-Meter-Schützen (100%), sowie die Ausbeute unserer Außenspieler. Die Rückraumspieler lagen ebenfalls zwischen 50 und 100 %, also auch voll im Soll. Das Spiel wurde souverän von dem jungen Schiedsrichter-Gespann geleitet.
Unsere Hausaufgabe hatten wir erledigt, jetzt konnten wir nur noch hoffen, dass uns OHC oder Vorpommern im Kampf um die Meisterschaft unterstützt und der SG Narva Punkte abnimmt.
Um 17:30 Uhr erreichte uns die Nachricht von Sieg des OHC! Jetzt haben wir auf dem Weg zur Meisterschaft wieder alles selber in der Hand. Noch zwei Auswärtsspiele stehen auf dem Plan. Jetzt bloß nicht selber nochmal stolpern und dann geht hoffentlich der Traum vom Titel in Erfüllung!
Staude