mC1 knappes Spiel gegen Eintracht leider verloren

Wir wussten, dass mit Eintracht ein schwieriger Gegner vor uns lag. Trotzdem rechneten wir uns Chancen aus das Spiel zu gewinnen. Das Spiel begann wie erwartet eng.

Bis zum 3:3 konnte keine Mannschaft sich einen Vorsprung erarbeiten. Dann gelang es uns aber einen 2 und teilweise 3 Tore Vorsprung zu erarbeiten. In dieser Phase stand unsere Deckung stabil. Lediglich im Angriff erlaubten wir uns zu viele Fehlwürfe. So ging es mit einem 12:10 für uns in die Pause. Jedoch hatten wir die Hypothek einer 2 Minuten Strafe mit in die Pause genommen.

Nach der Pause mussten wir also in Unterzahl beginnen und Eintracht konnte zum 12:12 ausgleichen. Eintracht konnte sich dann einen 2 Tore Vorsprung zum 16:18 erarbeiten. Nach einer Auszeit von uns konnten wir aber wieder 19:18 in Führung gehen. Nun entwickelte sich ein enges Spiel in der keine Mannschaft mehr als mit einem Tor führen konnte. In der 49. Minute konnte Eintracht mit 27:28 in Führung gehen. Beim nächsten Angriff konnte der Torwart unseren Wurf parieren. Beim Versuch noch mit einer Manndeckung den Ball zu erobern fiel dann der Endstand von 27:29.

Fazit: Wir haben gezeigt, dass wir den Mannschaften die um die oberen Tabellenplätze spielen ebenbürtig sind. 10 Gegentore in der ersten Halbzeit sind OK, 19 Gegentore in der zweiten Halbzeit sind deutlich zu viel. Wir müssen noch an unserer Chancenverwertung arbeiten, so dass die Wurfquote (insbesondere bei freien Würfen) besser wird.

Damit blicken wir aber optimistisch auf die nächsten Aufgaben. Zunächst Preußen im Pokal und dann Tegel in der Liga.

S.Kunde(TW), M.Splichal, L.Kusche, L.Schneider, J.Frank, J.Feske, B.Bader(1), F.Wangerin(4), T.Kusche, F.Erfurth(2), H.Schulz(10), F.Besch(5),F.Berger, R.Glamsch(5)