1. Frauen SG gegen Berliner TSC II 24 : 20 (15:9)

1. Spiel der Rückrunde gewonnen. Nach dem in der Hinrunde verloren gegangenen Spiel war noch die Revanche offen. Entsprechend motiviert und forsch ging das Team in der 1. Halbzeit auch an die Sache. Mit schnellen Gegenstößen und geradlinigen Auftaktbewegungen im Positionsangriff und erfolgreichem Abschluss zeigten die jungen Damen von Anfang an eine ansprechende Leistung. Geprägt war diese noch durch eine aggressive Deckungsarbeit, die mit einer Manndeckung gegen die großgewachsene Linkshänderin des TSC, den Gegner zusätzlich unter taktische Zwänge setzte.
Doch die Pause bekam der Heimmannschaft wohl nicht. Nach dem Seitenwechsel unterliefen beiden Teams zahlreiche technische und Regelfehler. Die Gegner nutzten dabei zuerst die vielen Unzulänglichkeiten für sich und durch verstärkte aggressive Angriffs- und Deckungsarbeit kamen sie Tor für Tor dichter heran. In dieser Phase gelang es weder den Stammspielerinnen noch den dann eingerwechselten Sportlerinnen Akzente zu setzen. Letztlich sorgte eine wieder gut aufgelegte Vanessa Erdenberger im Tor, die auf Anfangszeit zurückgesetzte, konzentriert arbeitende Deckungsformation und eine torerfolgreiche Isabel Leder für den Sieg.
Am Donnerstag, 20:10 Uhr, geht es im Pokal nun gegen die 1. Mannschaft des Berliner TSC.