1. Frauen: Sieg gegen favorisierte Rostockerinnen

Nachdem bitteren Punktverlust letzte Woche gegen Rudow, hieß der Gegner im dritten Saisonspiel: Rostocker Handball Club – Absteiger aus der dritten Liga und somit Favorit dieser Begegnung. Unser „Heimspiel“ fand aufgrund einer Veranstaltung in der Cité Foch, in der Hatzfeldallee statt. Rostock hatte bereits zwei Wochen vorher gegen Füchse das Vergnügen dort und hatte die Halle aufgrund ihres Sieges wohl noch in guter Erinnerung. Wir hatten nichts zu verlieren, konnten locker aufspielen und hatten zudem Rostock in der Saison 14/15 schon einmal schlagen können – warum also nicht auch heute? Mit von der Partie waren auch unsere zwei neuen Gesichter Sabrina und Josi, die in ihrem ersten Spiel für die SG gleich überzeugten.

Die ersten Minuten des Spiels gehörten uns: Sabrina warf das erste Tor und wir konnten uns im Anschluss auf 4:1 absetzen. Rostock kam jedoch immer besser ins Spiel und glich beim 5:5 aus. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Rostock versuchte vor allem über ihr Gegenstoßspiel zu punkten, aber wir konnten durch ein engagiertes Rückzugverhalten ihre Stärke regelmäßig unterbinden und selbst mit einer konzentrierten Angriffsleistung wieder in Führung gehen. Mit 12:10 ging es in die Kabine! In der zweiten Halbzeit knüpften wir nahtlos an der ersten an und erspielten uns ein Zwischenstand von 15:11. Erst beim 17:16 kam Rostock wieder gefährlich nah ran, doch wir hatten immer die richtige Antwort parat. Josi vernagelte das Tor und zusammen erkämpfte man sich geduldig und mit Biss wieder einen vier Tore Vorsprung (24:20), den wir bis zum Abpfiff hielten. SIIIEG – Endstand: 26:22!

Nach den 60 Minuten fielen wir uns glücklich und erschöpft in die Arme. Festzuhalten ist, dass wir heute die fehlende Cleverness von letzter Woche an den Tag legten. So ab jetzt am liebsten immer! 🙂 Diese Mannschaftsleistung muss unser Anspruch für die nächsten Aufgaben in der Liga sein!

Eure 1. Frauen