1. Frauen: Spannung pur beim Spiel gegen die SV Fortuna Neubrandenburg

Wir wollten am gestrigen Spieltag kämpferisch und mit vollem Siegeswillen die 2 Punkte in heimischer Halle holen. Zu Beginn schenkten sich beide Mannschaften nichts, sodass sich niemand richtig absetzen konnte. Doch Neubrandenburg gelangen in dieser Phase schnelle und einfache Tore durch ihre starken Außenspielerinnen. So stand es zwischenzeitlich 7:10. Das brachte unseren Coach dazu, die grüne Karte zu zücken, um uns ein wenig wachzurütteln. Und das half! Durch schnelle und einfache Tore auf unserer Seite gelang es uns, den Abstand zu verringern und sogar in Führung zu gehen (15:14). Doch Neubrandenburg wollte sich damit nicht zufrieden geben und verkürzte zum Pausenpfiff auf 16:16.

In der Kabine gab es eine klare Ansprache: „Wir haben bisher nichts verloren. Weiter so kämpferisch an das Spiel herangehen und den Siegeswillen zeigen. Wir fangen jetzt nochmal von „Null“ an!“ Hoch motiviert kamen wir also aus der Kabine und konnten durch einen 4-Tore-Lauf Neubrandenburg beim Stand von 20:17 etwas auf Abstand halten. Doch leider war das nicht genug und Neubrandenburg kam wieder einmal heran. In dieser entscheidenden Phase spielte Neubrandenburg clever und setzte sich diesmal mit 4 Toren ab (24:28). Unser Coach zückte wieder einmal seine grüne Karte, um uns noch einmal wachzurütteln. Und wie schon beim ersten Time-Out, half uns das. Wir kamen hellwach ins Spiel zurück und verkürzten den Spielstand auf 29:29. Jetzt wollten wir es unbedingt wissen und das Spiel gewinnen. In der Abwehr kämpfte man um jeden Ball und verschob von links nach rechts, was leider auch zur Folge hatte, dass Isi nach ihrer dritten 2-Minutenstrafe mit Rot vom Spielfeld musste. Doch das sollte den Rest der Mannschaft nicht vom rechten Pfad abbringen. Man kämpfte sich durch eine Manndeckung und zeigte in den letzten sehr spannenden Minuten, dass man gewinnen will. So stand es nach gespielten 60 Minuten 34:31 für uns. Glücklich und voller Erschöpfung lag man sich nun endlich beim Schlusspfiff in den Armen und bejubelte den Sieg.

Siegreich und mit 2 Punkten mehr auf dem Konto können wir uns zum Ende der Hinrunde in der oberen Tabellenhälfte festigen. Zum letzten Spiel in diesem Jahr und zugleich ersten Spiel der Rückrunde begrüßen wir am Sonntag, den 13.12.2015, um 15:30 Uhr den Tabellenführer BFC Preußen in der Cité-Foch.

Gespielt haben: Jacki, Joey, Toni (3), Jana, Laura, Karo, Patti, Alina (7), Isi (9), Franz (1), Bea, Änni (5), Habel (3), Vany (5).

12304131_1074853265888052_151336461113819779_o