1. Frauen: Spiel ohne Sieger – Punkteteilung mit Pro Sport 24

Zu Gast an diesem Wochenende hatten wir die 1. Frauenmannschaft von Pro Sport 24. Nach dem Punktverlust bei der SG OSF Berlin, wollten wir diese Woche wieder zeigen was wir können und uns die Punkte sichern.

Zu Beginn des Spiels sah das allerdings ganz anders aus. Die Gäste kamen zunächst besser ins Spiel. Wir agierten zu hektisch und schlossen vor dem Tor oft unkonzentriert ab. Unsere Fehlwürfe bestraften die gegnerischen Damen sofort und führten nach ca. 10 Minuten Spielzeit berechtigt mit 1:5. Mit etwas Verspätung fanden aber auch unsere Würfe dann endlich den Weg ins gegnerische Tor und so konnten wir das erste Mal nach einem 4 Tore Lauf mit dem 5:5 ausgleichen. Die erste Halbzeit gestaltete sich von da an ausgeglichen und endete mit dem 10:10. Die Devise der Halbzeitpause war klar. Mit mehr Geduld und Druck sollten die Angriffe ausgespielt werden und in der Abwehr sollte zugemacht werden. Gesagt, Getan und so konnten wir uns erstmalig mit 18:14 absetzen. Gerade in dieser Phase gab uns unsere Jojo im Tor einen guten Rückhalt, in dem sie die gegnerischen Bälle immer wieder entschärfte und sogar 3 Würfe vom 7m Punkt halten konnte. Wer zu diesem Zeitpunkt glaubte die Punkte wären uns sicher, hatte sich geirrt, denn die letzten 10 Minuten wurden noch einmal spannend. Die Pro Sportler deckten von nun an unsere Spielmacherin offensiv und kämpften sich Tor um Tor wieder heran. Nach etlichen 2 Minuten Strafen gegen uns und den daraus folgenden zwei roten Karten, mussten wir auch noch die letzten 5 Minuten in Unterzahl spielen. Das war dann schließlich unser Genickbruch. Pro Sport konnte den Spielstand von 21:18 schnell in ein 21:21 ausgleichen und hatte sogar noch die Möglichkeit das Spiel mit dem letzten Wurf zu gewinnen. Unsere Jojo rettete uns in diesem Moment aber nochmal den Punktgewinn und hielt den Ball. Das Endergebnis lautete somit 21:21!

Es wäre sicherlich mehr für uns heute drin gewesen, wenn wir die kompletten 60 Minuten unsere Leistungen erbracht hätten, weniger Fehler gemacht hätten und wir unsere Angriffe konzentrierter ausgespielt hätten. Hätte, hätte – Fahrradkette! Wir können heute froh sein, den einen Punkt noch gerettet zu haben und stehen so nach dem 4. Spieltag der Saison mit 5:5 Punkten im Mittelfeld der Liga. Am 29.10. müssen wir uns erneut im Auswärtsspiel gegen die Damen vom BFC Preussen beweisen.

Bis dahin, Attacke eure 1. Frauen!