mB – Berliner Vizemeister

Die mB1 konnte am vorletzen Wochenende gegen die SG TMBW um die Berliner Meisterschaft spielen. Leider hatten wir im Hinspiel unsere schlechteste Angriffsleistung der Saison gezeigt und in den ersten 20 Minuten nur ein Tor geworfen. Trotz einer tollen Aufholjagd mussten wir das Spiel damals verloren geben.

Hochmotiviert starteten wir somit in das Rückspiel. Es lief besser, aber trotzdem ließen wir zu viele klare Torchancen liegen, u.a. diverse 7-Meter! Auch TMBW wollte den Sieg und so kämpften zwei starke Deckungsreihen um jeden Ball. Zur Halbzeit stand es 9:11 für den Gegner.

In der Halbzeitansprache wurde nachjustiert und so erwischten unsere Jungs den besseren Start, nach kurzer Zeit führten wir mit 3 Toren. Leider dachten einige unserer Spieler schon, dass das Spiel zu Ende ist, aber auch der Gegner wollte sich nicht geschlagen geben. Sie kamen wieder ran und in den letzten 10 Minuten schwappte die Führung hin und her, der Torhüter des Gegners zeigte mal wieder seine Stärke und konnte leider viele freie Bälle parieren. Das Glück war uns nicht hold und so gewann TMBW durch den letzten Wurf mit einem Tor zum 25:26.

Es war ein toller Fight, in einer vollen Halle, mit fairen Fans aus beiden Lagern und einer guten Schiedsrichterleistung von Christian M., der dieses wichtige Spiel alleine leiten musste.

Der Gegner vom letzten Wochenende, der KSV Ajax/ Neptun sagte das Spiel ab und das hatte zwei Vorteile für uns:

  1. Der Dritte kann uns, egal wie die letzten beiden Spiele ausgehen, nicht mehr einholen und somit sind wir Berliner Vize-Meister.
  2. Die durch Verletzungen und Krankheiten stark dezimierte A-Jugend konnte wiederum in Ihrem Spiel um die Berliner Meisterschaft von den B-Jugendspielern unterstützt werden, was sie auch ganz hervorragend taten.

Super, das war auch von Euch eine tolle Leistung in der laufenden Meisterschaftsrunde – „Berliner-Vizemeister“. Nur gegen TMBW verloren und ein Torverhältnis von +167 Toren – 3 Spieltage vor Saisonende!

Für die B-Jugend steht jetzt noch das Pokal-Halbfinale am morgigen Freitag gegen die Jungfüchse der C-Jugend an. Obwohl diese in einer Altersklasse tiefer im Meisterschaftsrennen starten, sind die Jungs des Jahrgang 2002/2001 nicht zu unterschätzen, haben Sie doch die obengenannte SG TMBW im Pokalspiel aus der Halle geschossen.

Staude