Spielbericht mD2 gegen SG AC/Eintracht Berlin II

An verregneten Novembertagen gibt es doch nichts Schöneres, als sich in eine Sporthalle zu begeben und ein tolles Nachwuchsspiel zweier Mannschaften zu sehen, die sich absolut auf Augenhöhe befinden.Nach der letzten Woche, in der wir Köpenick spielerisch bezwingen konnten, wollten wir genau dort anknüpfen und die Punkte aus der Peter-Huchel-Str. entführen.
Wir als junger Jahrgang (2003er) mussten gegen eine fast vollständige 2002er Mannschaft antreten. Doch davon war nicht wirklich viel zu spüren, außer eine körperliche Unterlegenheit.
Beide Mannschaften zeigten eine tolle Einstellung zum Spiel und beide Teams waren in der Lage den Sieg einzufahren. Letztendlich hat uns nur unsere furchtbare Abschlussschwäche frei vor dem Tor die beiden Punkte gekostet. Man merkte dem schnellen Spiel auch an, dass die Jungs beider Seiten dem Tempo auch Tribut zahlen mussten und da wog schwer, dass Tim und Lenz Heute eine Urlaubsausszeit hatten.
Alles in allem ein verdienter Sieg für Eintracht 2, in einem tollem, temporeichen und sehr fairem Spiel, geleitet einer wirklich sehr guten Schiedsrichterin, die ich gern öfter pfeifen sehen möchte und einer klaren Tendenz zu einem ordentlichen Handballspiel unserer Jungs. Da werden wir noch schöne Momente erleben. Die Saison ist die Lehrsaison und in der nächsten sind wir der ältere Jahrgang, dann wird angegriffen.

Für die Statistikfans
Bader (2), Döen(2), Frank(2), Gerlitz(2), Kunde, Lehmann, Schulz(4/1), Schneider(8), Wangerin(2), Müller (1)